Blickwechsel

Eine Veranstaltungsreihe, die den Blick auf andere europäische Menschen, Regionen und Lebensweisen richtet.

Wir fahren gerne in andere Regionen Europas in den Urlaub. Aber wissen wir, wie die Menschen dort leben, was sie denken oder sie antreibt? Oft gibt es viel Unwissen über ihre Geschichte und was diese Menschen im Laufe der Zeit geprägt hat. Häufig herrschen Vorurteile. Lassen wir uns ein auf den Wechsel unseres Blicks, auf andere Menschen, Lebensweisen und Traditionen.

Neuigkeiten

“Gemeinsam auch kämpfen?”

“Gemeinsam auch kämpfen?”

Di. 20.4.2021 | 18.00 Uhr

Wir wollen mit Dr. Eva Högl, SPD – Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages, Dr. Claudia Major, Leiterin der Forschungsgruppe Sicherheitspolitik bei der Stiftung Wissenschaft und Politik, und Andreas Zumach, freier Journalist, Buchautor sowie Mitglied des Netzwerks Friedenskooperative”, über (europäische) Sicherheits- und Verteidigungspolitik ins Gespräch kommen.

Volles Haus am 19. November 2019 zum ersten Blickwechsel der Willi-Eichler-Akademie

Volles Haus am 19. November 2019 zum ersten Blickwechsel der Willi-Eichler-Akademie “Europas Antwort auf Google, Facebook und Co? Lesung von Johannes Hillje aus seinem Buch “Plattform Europa” und anschließender Diskussion mit dem Wuppertaler SPD-Bundestagsabgeordneten Helge Lindh im Kontakthof in Wuppertal.
Johannes Hillje analysiert in seinem Buch die heutigen Europa-Debatten und entwickelt einen Vorschlag für ein digitales, öffentlich finanziertes und gemeinwohlorientiertes soziales Netzwerk. Ein Ort für Nachrichten, Unterhaltungsangebote, Kulturangebote und Dienstleistungen. Einen Ort für den Austausch unter den Menschen in ganz Europa. Der Austausch unter den Anwesenden war gestern sehr lebhaft und spannend mit vielen interssanten Ideen und Beiträgen. Am Ende des Abends wurden hoffentlich neue Perspektiven ermöglicht und neu zum Denken über Europa angeregt.
Lesung mit Johannes Hillje und anschließender Diskussion mit Helge Lindh hier zum Nachhören (soundcloud.com).

Was wir wollen…

Wir wollen Gelegenheiten zum Blickwechsel ermöglichen, um diesen Fragen nachzugehen. Mit Mitbürger*innen aus anderen europäischen Ländern wollen wir ins Gespräch kommen und neue Gesichtspunkte auf andere Menschen, Regionen und Länder der EU eröffnen. Sehr oft wohnt diese Mitbürger*in bereits in unserer (?) unmittelbaren Nachbarschaft. Wie nehmen wir uns gegenseitig wahr? Sind die unterschiedlichen auch sozialen Lebensweisen und Lebensverhältnisse in Europa sichtbar in unserer Wahrnehmung? Wechseln wir den Blick zwischen dem eigenen Ich und den Perspektiven anderer Menschen, aus dem eigenen Leben und Umfeld heraus auf für uns vielleicht neue Lebensrealitäten. Sind unsere regionalen und nationalen Identitäten übertragbar auf die europäische Ebene? Wir hier, ihr dort und gemeinsam in Europa?

Der Blickwechsel ist eine interkulturelle Erfahrungsmöglichkeit, die eine Erweiterung des Blicks sein kann. Dabei leitet uns die Frage, was Menschen und ihre Identität ausmacht – und was wir alle als Europäer*innen gemein haben.

Durch verschiedenste Formate ermöglichen wir neue Perspektiven und regen – so unser Wunsch – durch kleine Aha-Effekte neu zum Denken an.

Wir laden Sie mit uns gemeinsam zum Blickwechsel ein. Sie sind aber auch sehr eingeladen, uns einzuladen zu ihrem Blickwechsel.

Perspektiven für eine europäische Identität

Willi-Eichler-Akademie e. V.
Venloer Wall 15, 50672 Köln
Telefon: 0049 221 - 168 898 70
E-Mail:
Internet: www.web-koeln.de 

Die Europa-Impulse finden Sie auch bei
Facebook, Twitter und Instragram.

facebook icon

Partner & Förderer

Das Projekt wird gefördert von der Bundeszentrale für politische Bildung.

Wir arbeiten an den Standorten Berlin, Köln und Brüssel zusammen mit europäischen Partnern und wollen mit diesen den Austausch auf den Weg bringen und intensivieren.

Die Willi-Eichler-Akademie ist Mitglied der 1948 gegründeten Organisation „Solidar“ in Brüssel. Solidar ist ein europäisches Netzwerk von 60 zivilgesellschaftlichen Organisationen in 24 EU-Staaten. Die Aktivitäten werden von einem Sekretariat in Brüssel koordiniert. Das Netzwerk wird durch die gemeinsamen Werte soziale Gerechtigkeit, Solidarität und Partizipation zusammengebracht.

partner logo Bundeszentrale für politische Bildung und Willi-Eichler-Akademie e. V.