Unser europäische Vorausschau mit der Vizepräsidentin des Europäischen Parlaments, Katarina Barley, zur deutschen Ratspräsidentschaft als Videoaufzeichnung zum Ansehen und Nachhören.

Bei einer Tasse Kaffee und belgischer Schokolade diskutierten Susanne Drake und Stefan Stader von der Willi-Eichler-Akademie e. V. mit Katarina Barley diese wichtigen Fragen für Europa in unserem „Europäischen Café“ in Brüssel.

Am 1. Juli beginnt die deutsche Ratspräsidentschaft in Brüssel, das erste Mal seit 2007 – und diesmal in einer völlig neuen Situation, die niemand so vorhersehen konnte. Mitten in der Corona-Krise, die uns vor ganz neue Herausforderungen stellt. Die plötzlich andere Prioritäten setzt. Die alte Probleme in neuem Licht erscheinen lässt. Wir müssen in vielen Fragen Europa neu denken.

Das bisher geplante Groß-Projekt für die Zukunft Europas, der sogenannte „Green deal“, muss die sozialen Ängste der Bürgerinnen und Bürger in Europa nach dem Ende der Pandemie vielleicht stärker integrieren.

Die Digitalisierung Europas, eine dringende Notwendigkeit, darf die Menge derer, die keinen Zugang haben, nicht ignorieren. Künstliche Intelligenz muss Bürgerrechte weiterhin garantieren und unserem Pluralismus Rechnung tragen.

Der demographische Wandel war schon eine Herausforderung, aber nach der Pandemie wird die Sorge um die Pflege nochmals unterstrichen. Kann gezielte Migration die Lösung sein?

Wo zeichnen sich neue Schwerpunkte für Europa ab?

Die vollständige Version des Webinars findet ihr hier:

html5 background video by EasyHtml5Video.com v3.9.1