Klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link, um an der Veranstaltung am Mo. 18.1.2021, 14:00 Uhr teilzunehmen:
https://us02web.zoom.us/j/87339753996?pwd=RVZ0OWF3aTFnYmpoMGJzYlo1cjhSdz09
Kenncode: 349749″



Comment rendre l’Idée d’une Europe unie plus jeune, plus inclusive, plus féminine* et plus consciente des défis globaux?

Questions de la Willi Eichler Akadmie pour une des plus jeunes députés belges.

Auf dem Weg zu einer neuen europäischen Identität.

Wie kann die Idee eines vereinten Europas jünger, integrativer, weiblicher und angesichts globaler Herausforderungen bewusster gemacht werden?

Fragen von Aurore Uwase, Willi-Eichler-Akademie, Büro Brüssel, an eine der jüngsten belgischen Abgeordneten, Frau Gladys Kazadi, Membre du Parlement de la Région de Bruxelles-Capitale, Membre du Parlement de la Communauté française, Conseillère communale à Berchem-Sainte-Agathe.

Deux femmes à Bruxelles, deux femmes qui connaissent plusieurs cultures, deux destins extraordinaires:

Gladys Kazadi, députée bruxelloise, dit:

“Humaniste dans l’âme, depuis mon plus jeune âge jusqu’à ce jour, j’ai toujours cherché à contribuer à l’avènement d’une société meilleure dans laquelle tout un chacun trouve sa place et son épanouissement.”

Aurore Uwase, bachelière en coopération internationale et stagiaire de Willi Eichler Akademie e.V., enchaîne:

“J’ai espoir qu’un jour chaque individu, d’où qu’il soit, puisse bénéficier de la même égalité des chances que celle à laquelle j’ai eu droit en tant que citoyenne belge et européenne”

Deux femmes pour lesquelles l’Europe et la responsabilité globale ne sont pas des vains mots.
Écoutez-les dans notre “Café de l’Europe” du 18 Janvier 2021 à 14h.

Deutsche Fassung:

Zwei Frauen in Brüssel, zwei Frauen, die mehrere Kulturen kennen, zwei außergewöhnliche Schicksale:

Gladys Kazadi, Mitglied des Parlaments aus Brüssel, sagt:

“Im Herzen Humanistin, habe ich von klein auf bis heute immer versucht, zur Schaffung einer besseren Gesellschaft beizutragen, in der jeder seinen Platz und seine Erfüllung finden kann.”

Aurore Uwase, Bachelor in internationaler Zusammenarbeit und Praktikantin der Willi-Eichler-Akademie e.V., fährt fort:

“Ich hoffe, dass eines Tages jeder Mensch, egal woher er kommt, die gleichen Chancen in Bezug auf die Institutionen der Welt genießen kann, wie ich sie als belgische und europäische Bürgerin hatte”.

Zwei Frauen, für die Europa und globale Verantwortung keine leeren Worte sind.
Hören Sie sie in unserem “Café de l’Europe”…

Die Veranstaltung findet auf Französisch statt.

Klicken Sie bitte auf den nachfolgenden Link, um an der Veranstaltung teilzunehmen:
https://us02web.zoom.us/j/87339753996?pwd=RVZ0OWF3aTFnYmpoMGJzYlo1cjhSdz09
Kenncode: 349749″